Burnout-Syndrom

Sind Sie weniger leistungsfähig? Können Sie schlecht schlafen?
Leiden Sie unter Angstzuständen? Ist der Druck im Job zu groß?

 
Menschen, denen der Alltag über den Kopf wächst, geraten in einen Strudel der Auswegslosigkeit, nicht selten folgt dann die Diagnose: Burnout-Syndrom.
 
Zu hohe persönliche Erwartungen an die eigenen Leistungen, Falschsetzung von Zielen sowie Überlastungen und ständiger Stress erschöpfen den Menschen. Das Burnout-Syndrom kann in seinem Ausmaß und den Auswirkungen vielfältig und individuell auftreten: Erschöpfung und Niedergeschlagenheit, Antrieblosigkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Magen-, Darmbeschwerden oder andere körperliche Dysfunktionen
sind die häufigsten Anzeichen.
 
Typisch sind auch aufkommende Schuldgefühle oder Versagensängste. Es ist ein Zustand ausgesprochener emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit.
 
Die Burnout-Betroffenen brauchen eine professionelle Hilfe, weil diese Erkrankung - gerade in dem fortgeschrittenen Stadium - für den Körper eine ausgeprägte Stoffwechselstörung bedeutet.
 
Unser seit Jahren mit großem Erfolg angewendetes Therapiekonzept basiert auf drei Säulen
 
1. Die erschöpften Körperzellen richtig versorgen (nach einer gezielten Labordiagnostik mit der Verordnung von natürlichen Hormonen, Vitaminen und Mineralstoffen sowie mit gezielt eingesetzten „Power -Infusionen").
 
2. Die Quelle der Erschöpfung ursächlich beheben, die Situationsstarre schnell und effektiv beheben - mit Matrix energetics nach Dr. Richard Barkley, Hypnose, sowie Traumatherapie.
 
3. Work-Life-Balance neu erlernen (Erfolgszirkel nach Dr. Andrea Reupke sowie Work-Life-Balance Seminare).